10 Minuten mit Lee Thornley von Bert & May

Der Kreativdirektor und Gründer von Bert & May spricht über diese Hausrenovierung.

Lee Thornley kennt sich mit der Restaurierung von Häusern aus.

In der Vergangenheit arbeitete er an historischen Gebäuden. Da liegt der Schwerpunkt auf der Restaurierung ursprünglicher architektonischer Merkmale.

Dieses Mal war es jedoch eher der Standort als das Haus selbst, der Lee und seinen Partner Phil überzeugte.

«Das Haus befindet sich in einem Dorf in Yorkshire, das uns sehr gut gefällt. Das Haus stammt aus den 1950er-Jahren und weist keine besonderen architektonischen Merkmale auf. Wir konnten machen, was wir wollten. Davon träumen alle, doch, wie wir bald gemerkt haben, ist das ein schwieriger Ausgangspunkt.»
Sie haben die schönsten Architekturdetails ausgesucht, um etwas Gewöhnliches wie eine Steckdose in etwas Erstaunliches zu verwandeln.

«Die meisten Designentscheidungen wurden von Materialien bestimmt: Eiche, Messing, Bronze, Crittall-Stahl und natürlich die Enkaustik-Fliesen von Bert & May.»

«Eine schlichte, strukturierte Ästhetik hat mir schon immer gefallen.»  

«Die Kombination von Minimalismus und Gemütlichkeit viel mir jedoch schwer: Es musste ein bewohnbares Familienhaus werden, ohne überladen zu wirken.»

«Die Farbakzente haben da viel geleistet, insbesondere die Farbe Purple Brown von Little Greene. Auch die Samtstoffe und andere Textilien lassen die Räume um einiges weicher erscheinen.»
Wie wichtig waren die Architekturdetails?
«Es sind die Schalter, Steckdosen, Griffe – also die Elemente, die wir täglich mehrmals anfassen – auf die es bei einer gelungenen Innenausstattung ankommt. Sie machen den Unterschied; Dekorationen, Tapeten und Farben allein reichen einfach nicht. Lichtschalter sind besonders wichtig, weil sie auf Augenhöhe montiert sind und man sie jeden Tag berührt. Sich die Zeit zu nehmen, schöne Schalter auszuwählen, ist so wichtig.»
«Corston-Produkte sind einfach sehr schön und dezent. Sie sind nicht zu ausgefallen; Schalter und Steckdosen anderer Hersteller wirken teils übertrieben. Ich will ja nicht protzen. Ich mag gute Qualität und gut aussehende Produkte.»
«Wäre das Gebäude aus einer vergangenen Ära, würde ich mich für Antikes Messing entscheiden. Dieses Haus ist moderner, also haben wir Bronze gewählt.»

«Bronze versucht nicht, etwas Antikes nachzuahmen. Trotzdem hat es Charakter und erhält mit der Zeit Patina, wie die anderen Materialien, die wir ausgesucht haben.»
Es ist auch nicht überraschend, dass Umweltaspekte bei dem Projekt eine grosse Rolle spielten. 

«Alle Produkte in diesem Haus wie auch die bei Bert & May sind robust, damit sie der Zeit standhalten.»

«Wir haben alle unsere Lieferanten, einschliesslich Corston, auf ihre Umweltfreundlichkeit hin geprüft und nur bei Unternehmen eingekauft, die dieses Ethos teilen.»

«Bert & May wurde ins Leben gerufen, um recycelte Fliesen zu verkaufen. Ich bin auch heute noch der Überzeugung, dass Wiederverwendung am nachhaltigsten ist. Wenn Sie jedoch neu hergestellte Produkte wie Schalter und Steckdosen kaufen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, Produkte zu suchen, die sich durch Langlebigkeit und Strapazierfähigkeit auszeichnen, was ebenfalls einen grossen Unterschied machen kann.»